Service Produkte Die Firma Inhalt

Steuerung und Auswertung

Herzstück des Systems zur Aufzugsschachtentrauchung ist die Rauchabzugszentrale. Hier laufen alle Signale der angeschlossenen Systeme und Taster zusammen, werden entsprechend ihrer Priorität verarbeitet und umgesetzt. Im Zusammenspiel mit dem Rauchansaugsystem, welches dem Schacht permanent Luft entnimmt und mittels der zugehörigen Auswerteinheit auf Rauch untersucht, erfolgt so eine kontinuierliche Überwachung des Aufzugsschachtes. Bei dem System "XL" ist darüber hinaus eine Überwachung der ersten Evakuierungsebene mittels Brandmelder möglich. RWA-Steuerung, Rauchansaugsystem und Brandmelder sind VdS-geprüft.

 


Alarmsignalisierung / Aufzugsansteuerung

Im Alarmfall wird nicht nur die Rauchabzugsöffnung im Schachtkopf geöffnet, vielmehr werden auch pot.-freie Kontakte zur Nutzung in der bauseitigen Aufzugssteuerung zur Verfügung gestellt. Der Aufzug kann im Alarmfall automatisch in die vorher definierte erste Evakuierungsebene gefahren werden und bleibt dort mit offener Tür stehen. Rauch in diesem Bereich würde durch das System "XL" erkannt werden und den Aufzug in der zweiten definierten Evakuierungsebene halten lassen. Für ein optimales Zusammenwirken von Aufzugsanlage und Schachtentrauchungssystem ist ein frühzeitiger Gedankenaustauch der Errichterfirmen sinnvoll.

 


Lüftung

Aus hygienischen Gründen oder zur gezielten Temperaturregulierung ist es sinnvoll, dass die Rauchabzugsöffnung auch für Lüftungszwecke betätigt werden kann. Schon in der Grundausstattung kann ein Lüfter- oder Schlüssellüftertaster angeschlossen werden. Die Öffnungsweite im Lüftungsbetrieb ist begrenzbar und ein automatisches Schließen nach max. 45 Minuten ist möglich. Wenn dieser Standard nicht reicht, kann mit Temperatur und Wettersensoren eine Lüftungsautomatik realisiert werden.

Systemvergleich

Systemkomponenten